Blog

Wo stehst du gerade?

Die Baugemeinschaft WmK4 geht in die konkrete Planungsphase über und startet mit einem Workshop zur Verortung der zukünftigen Wohneinheiten

In den nächsten zwei Wochen werden die ersten 14 von 22 Wohneinheiten des Wohnprojekts „Wohnen mit Kindern 4“ an der Zittauer Straße in Düsseldorf Gerresheim vergeben. Eine Auftaktveranstaltung dazu bildete ein Workshop mit dem Architekturbüro „Alte Windkunst“ aus Herzogenrath. Dazu hat Alte Windkunst bereits im Vorfeld den Gebäude-Entwurf mit der Gruppe erarbeitet.

Nach kurzer Einleitung und erneuter Vorstellung des aktuellen Planungsstandes wurde das Grundstück samt Gebäude anhand eines im Maßstab 1:10 ausgelegten Grundrisses in der Gruppe erlebt. Dabei wurden gezielt Fragen aufgeworfen, um sich situativ auf zukünftige Gegebenheiten einzustellen:

  • Wie verläuft die Sonne im Sommer und im Winter?
  • Wo liegt die Einfahrt zur Tiefgarage und wie erreicht man von dort die eigene Wohnung, den Gemeinschaftsraum oder den Spielplatz im Innenhof?
  • Wo parkst du als Gast, um die Wohnung deiner Freunde im Dachgeschoss neben dem Dachgarten zu besuchen?
  • Nimmst du lieber die Treppe oder den Fahrstuhl?
  • …und viele weitere…

Nach dieser Einstimmung und einem gemeinsamen internationalem Mittagessen (jeder brachte etwas mit) wurde es dann konkret. „Wo stehst du gerade?“ wurde dabei im übertragenen Sinne zu „Wo möchtest du später wohnen?“, denn nacheinander wurden die voraussichtlichen Wohnungsgrundrisse der drei Etagen ausgelegt und die einzelnen Parteien stellten sich in den Grundriss Ihrer Wunschwohnung. In diesem ersten Schritt ging es dabei um die ungefähre Orientierung und das Festlegen von Prioritäten. Dadurch wurden auch für die anderen Gruppenmitglieder eigene Wünsche bezüglich der Wohnungslage erstmals greifbar.

In den nächsten zwei Wochen werden jetzt mit dem Architekten in kleinen Gruppen und anschließend in Einzelgesprächen die weiteren Details abgesprochen. Ziel ist es, dass sich jede Partei mit der zukünftigen Wohnungslage identifizieren kann und bereits die erste Wohnungseinteilung geplant werden kann. Bei diesem Prozess werden etwa 1650m² der verfügbaren Wohnfläche verplant. Abzüglich Gemeinschaftsräume verbleiben circa 800m² für die weiteren 8 Wohneinheiten.